Communities
Facebook

Schriftgröße

Current Size: 100%

Sprachen

Veranstaltungskalender

M D M D F S S
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 

Socials

Newsletter

Abonnieren Sie den Rathaus-Report als Newsletter.

Stadthallen-Kino am 05. September

Am Dienstag, dem 05. September, zeigt die Stadt Groß-Umstadt im Rahmen ihres Kulturprogramms wieder top-aktuelle Filme in der Stadthalle. Auf der Großleinwand mit bestem Ton und idealer Kinostimmung bei Popcorn, Erfrischungsgetränken und kleinen Snacks gibt es um 17 Uhr für Kinder und Jugendliche den Film „Ich - Einfach unverbesserlich 3“ (5,- €) und im Abendprogramm um 20 Uhr „Die göttliche Ordnung“ (7,- €). Karten erhalten Sie nur an der Tageskasse.

Ich – Einfach unverbesserlich 3

Auch nach der Hochzeit zwischen Gru und Lucy kehrt keine echte Ruhe in ihr Leben ein. Als dem früheren Superschurken bei einem hochbrisanten Einsatz der durchtriebene Balthazar Bratt entwischen kann, verlieren er und seine Frau ihre Anstellungen bei der Anti-Schurken-Liga und stehen plötzlich vor der Frage, was sie in Zukunft tun sollen. Mit der Entlassung reißen die Probleme allerdings noch lange nicht ab. Da sie frustriert sind, dass Gru nicht wieder böse werden will, rebellieren die wuseligen Minions gegen ihren Anführer und lassen ihn schließlich im Stich. Einzig zwei kleine Helferlein, die beim Aufstand nicht zugegen waren, bleiben weiter an seiner Seite. Mitten in das Chaos platzt außerdem eine schier unglaubliche Nachricht: Gru hat einen bislang unbekannten Zwillingsbruder namens Dru, den der frühere Bösewicht kurzerhand mit Lucy und seinen Adoptivkindern Margo, Edith und Agnes besucht. Unterdessen bringt Balthazar Bratt einen teuflischen Zerstörungsplan ins Rollen. USA 2017, Animationsfilm, 90 Min., ab 0 J.

Die göttliche Ordnung

Bis in die frühen siebziger Jahre waren Frauen in der Schweiz vom Wahlrecht ausgeschlossen - in einigen Kantonen sogar bis in das Jahr 1990. Entlang dieser historischen Tatsache entwickelte die Schweizer Filmregisseurin Petra Volpe eine hintersinnige, ironische und bisweilen sehr berührende Tragikomödie, die in ihrer Heimat mit Preisen und auf dem Tribeca-Filmfestival mit dem begehrten Publikumspreis ausgezeichnet wurde. Ein Film über starke Frauen, aber kein klassischer Frauenfilm. In seiner Stimmung und Dramaturgie erinnert „Die göttliche Ordnung“ vielmehr an eine Coming-of-Age-Geschichte. Schweiz 2016, 97 Min., ab 6 J.