Kulturprogramm

M D M D F S S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 

Newsletter

Abonnieren Sie den Rathaus-Report als Newsletter.

Keine Wasserentnahme mehr aus Fließgewässern

TROCKENHEIT: Aufgrund niedriger Pegel weisen die Wasserbehörden darauf hin, dass Wasserentnahmen aus der Gersprenz und den zufließenden Bächen ab sofort unzulässig sind. Ein Teil der Gersprenz ist bereits trocken gefallen.

Aufgrund der anhaltenden Trockenheit kommt es zu einer immer kritischer werdenden Wasserknappheit in der Gersprenz, so dass negative ökologische Auswirkungen, insbesondere auch ein Fischsterben drohen. Das Regierungspräsidium Darmstadt, der Kreis Darmstadt-Dieburg und der Odenwaldkreis (Obere und untere Wasserbehörden) weisen daher darauf hin, dass das normalerweise zulassungsfreie Entnehmen von Wasser aus der Gersprenz und deren Seitengewässern (in Groß-Umstadt z.B. Wiebelsbach, Pferdsbach, Richer Bach, Raibach, Semme) ab sofort und bis auf weiteres wasserrechtlich unzulässig ist.

Sobald sich die Situation wieder entspannt, werden die Wasserbehörden die Öffentlichkeit wieder informieren. Es wird darauf hingewiesen, dass Zuwiderhandlungen geahndet werden können.

Tags: Wasser