Kulturprogramm

M D M D F S S
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 

Newsletter

Abonnieren Sie den Rathaus-Report als Newsletter.

Groß-Umstadt zeigt Herz

Die Stadt Groß-Umstadt setzt sich seit 25 Jahren durch den Beschluss einer Lokalen Agenda 21 konzeptionell und verbindlich für die nachhaltige Entwicklung der Stadt ein, für Umweltschutz und sozial und wirtschaftlich faires Verhalten. Der Titel Fairtrade-Stadt und der Weltladen ergänzen das Profil perfekt, aber auch im politischen Alltag geht es ums Ermöglichen, Fördern und Unterstützen vielfältigen Engagements.

Dieses bürgerschaftliche Engagement sichtbar zu machen, anzuerkennen und zu würdigen, sind auch in diesem Jahr die dm-Drogeriemärkte angetreten, die deutschlandweit rund 3.800 lokale Spendenempfänger zum Mitmachen eingeladen haben. In Groß-Umstadt werden auf Vorschlag und Auswahl des hiesigen Marktteams das Reparaturcafé der Umstädter Ehrenamtsagentur und der Jugendförderverein antreten. Die zwei von mehreren Hundert ortsansässigen Vereinen und Initiativen präsentieren sich in der Zeit vom 14. September bis 22. September 2018, der offiziellen Woche des bürgerschaftlichen Engagements, im Drogeriemarkt und die Kundschaft darf darüber abstimmen, welche der beiden Organisation ihr Engagement-Favorit ist.

Beide stehen für Nachhaltigkeit: Das Reparaturcafé für die Instandsetzung von Geräten oder Gegenständen, die nicht auf den Müll gehören und somit unnötigen Konsum vermeiden, und der Jugendförderverein, der angetreten ist, die fußballspielenden Jugendlichen stadtteilübergreifend zu unterstützen und ihnen optimale Förder- und Spielmöglichkeiten zu bieten, wo sonst mitunter knappe Trainings- oder Finanzressourcen eine angemessene Entwicklung und Integration behindern.

Das Ergebnis der Abstimmung entscheidet über eine angemessene Anerkennungs- und Spendensumme, denn je nach Votum bekommt ein Bewerber mehr, der andere weniger Geld, am Ende aber profitieren beide, keiner geht leer aus. Für sein nachhaltiges Engagement erhielt das Unternehmen bereits den Deutschen Nachhaltigkeitspreis und den Deutschen Kulturförderpreis.