Bürgerbus für Groß-Umstadt

Präsentation am Samstag, dem 02.02., um 11 Uhr auf dem Marktplatz

Am 17. Januar 2019 war es soweit: der auf das Kennzeichen DA-BB 2019 zugelassene 9-Sitzer verließ das Opelwerk in Rüsselsheim, und die Bürgerstiftung als Eigentümerin ist im Besitz eines nagelneuen Vivaro, der ab sofort all jenen Menschen in Groß-Umstadt zur Verfügung steht, die kein eigenes Fahrzeug haben, auf unterschiedliche Weise bedürftig und mobilitätseingeschränkt sind.

Das Land Hessen hat im Rahmen der Offensive „Land hat Zukunft - Heimat Hessen“ ein Förderprogramm aufgelegt und stellt interessierten Kommunen „im ländlichen Raum“ auf Antrag einen Bürgerbus GRATIS zur Verfügung. Mehr zur Stiftung Miteinander. Da der Leasingvertrag des bisherigen „Flüchtlingsbusses“ der Bürgerstiftung Groß-Umstadt Ende 2018 auslief, war das DIE Gelegenheit, ein Nachfolgefahrzeug zu bekommen und gleichzeitig den Service zu verbessern.

Eine ehrenamtliche Projektgruppe hatte sich um den Bürgerbus für Groß-Umstadt beworben und kurz vor Weihnachten die Zusage erhalten, das Konzept hat offensichtlich überzeugt. Die Kosten für den Betrieb und die Abschreibung müssen durch Sponsoren, Spenden und Nutzungsentgelte zusammenkommen. Die Fahrer arbeiten allesamt ehrenamtlich.

Das Fahrzeug wird am Samstag, dem 02.02.2019, um 11 Uhr auf dem Marktplatz von Bürgermeister Joachim Ruppert und der Bürgerstiftung öffentlich vorgestellt, mit dabei sind die ehrenamtlichen Fahrer und die Projektgruppe, eingeladen sind auch die Unternehmen mit Interesse an der Förderung. Nähere Informationen über das Anmeldeverfahren und die Nutzungsbedingungen erfolgen in Kürze, geplant ist eine Beilage im Odenwälder Bote.

Tags: Bürgerbus