Öffentliches WC in Betrieb

Das neu installierte öffentliche WC vor dem Pfälzer Schloss in der Georg-August-Zinn-Straße ist am 01.02. in Betrieb gegangen. „Nach umfassendem Umbau und der Installation einer topmodernen, selbstreinigenden WC-Anlage“, so Bürgermeister Joachim Ruppert, „steht im Zentrum der Stadt endlich wieder eine Toilette zur Verfügung. Rund 100.000,- € hat die ganze Einrichtung gekostet. Den Auftrag hatte eine italienische Firma bekommen, und nach allen notwendigen Tests und technischer Abnahme ist sie nun in Betrieb.“

Die Benutzung kostet 50 Cent, das WC reinigt sich selbst und ist von 6 bis 24 Uhr „geöffnet“. Selbstverständlich ist es barrierefrei, Behinderte können das WC mit ihrem Universalschlüssel öffnen. Wer sich mit der Bedienung unsicher ist, kann per Info-Taste eine Sprachansage abrufen.

Der Verwaltungschef geht davon aus, dass die moderne Anlage auch wegen der kleinen Benutzungsgebühr viele Jahre ihren Zweck erfüllt und nicht mehr ständig mit Graffiti beschmiert oder mehrmals im Jahr demoliert wird. Das hatte vor knapp 2 Jahren zur Schließung geführt. Seitdem ist das WC auf der Rückseite des Rathauses auch öffentlich zugänglich und am neuen Bahnhofsgelände wird ein weiteres Angebot entstehen. Eine eigens geschaffene Satzung regelt das Verfahren und die Gebühren.