Umstädter SchlossRevue lädt ein

12 Jahre schon gibt es die SchlossRevue in Groß-Umstadt - die legendäre Kleinkunstbühne mit Musik und Unterhaltung. In bewährter Kooperation von kommunalem Kulturmanagement und Dr. Paul Wucherpfennig startet die 2. Revue am Freitag, dem 22.02., in der Stadthalle, Beginn 20 Uhr, Einlass 19 Uhr. Karten sind ab sofort im Vorverkauf. Auf der Bühne werden stehen:

Dr. Soul & Mr. Blues: The ultimative Acoustic-Duo. Der Name des Duos ist Programm: Ob Blues oder Soul, Rock oder Folk, alles wird authentisch, aber doch eigenständig dargeboten. Das attraktive Repertoire reicht von „klassischen“ Songs von Simon & Garfunkel, Creedence Clearwater Revival oder Neil Young über Rock`n Roll z. B. von Elvis oder Chuck Berry bis zu Neuinterpretationen von Hits der Beatles oder den Doors. Die unverwechselbare Bluesstimme von Marco Born in Verbindung mit dem filigranen Gitarrenspiel von Klaus Wilka sind der Garant für eine Top-Performance.

„Ceol na gCuach“ spielen „Celtic Folk“, d.h. traditional Irish and Scottish Folk, von träumerischen Balladen bis hin zu fetzigen Rebellenliedern. Zu hören sind bekannte Traditionals wie „Donegal Danny“, „Fiddler's green“ oder „Whiskey in the Jar“, aber auch und bekannte Melodien, die von Gitarrist Jürgen Poth mit eigenen deutschen Texten versehen wurden. Die Gruppe besteht aus 5 Musikern. Sie spielen Gitarre, Geige, Bodhran irische Bouzouki, Mandoline, Banjo, Akkordeon, Tin whistle, und Bass, bei Gelegenheit auch Nasenflöte und mehrstimmiger Gesang.

Mafalda mit ihrem neuen Programm „Da muss der Handwerker ran”. Die Damentruppe um Sängerin, Saxophonistin und Songschreiberin Renate Kohl erleuchtet mit gewohnt ironischem Augenaufschlag die Freuden und Widrigkeiten des Lebens, besonders, wenn es darum geht, den säumigen Installateur Traugott Pümpel zwecks Reparatur des Klos an die Strippe zu kriegen. Der meldet sich just mitten im Meditationskurs der Volkshochschule, zu dem sich die Damen eingefunden haben, um die über den Winter angefutterten Kalorien mental zu verarbeiten. - Wie immer kommen sie dabei vom Hundertsten ins Tausendste, ein heiterer Abend über Klempner, Tanzmuffel, verlorene Handys und natürlich wieder Ramazzotti als Medizin gegen ALLES.

Eine Veranstaltung des Kulturmanagements der Stadt Groß-Umstadt. Karten zu 14,20 € incl. Gebühr gibt es im Vorverkauf hier, im UmStadtBüro, in der Buchhandlung „Umstädter Bücherkiste“ sowie bei EXPERT-Zwiener. Abendkasse 15,00 €.