Geht uns das Licht aus?

(wwf/sgu) Der WWF Deutschland ruft wieder zur weltweiten Earth Hour Aktion auf, die am 30. März 2019 stattfindet. Mit dieser Aktion soll auch in diesem Jahr ein starkes globales Zeichen gesetzt werden. Um 20:30 Uhr Ortszeit machen Millionen Menschen, Städte und Wahrzeichen auf der ganzen Welt für eine Stunde das Licht aus. Aus Solidarität mit der weltweiten Klimaschutzbewegung wird auch die Stadt Groß-Umstadt mitwirken und würde sich freuen, wenn viele - oder alle? - Bürgerinnen und Bürger sich anschlössen.

Die Forderungen nach mehr Klimaschutz sind lauter denn je, auf allen Kontinenten gehen tausende von Schülerinnen und Schüler auf die Straße. Wenn wir es nicht schaffen, die Erderhitzung auf 1,5° C zu beschränken, wird das unabsehbare Konsequenzen haben, für uns Menschen und für die Natur. Durch die Erderhitzung droht jede sechste Art auszusterben. Die Klimakrise ist eine der größten Bedrohungen für unseren lebendigen Planeten. Mit dem steigendem Meeresspiegel kann man nicht verhandeln - deswegen ist die Politik gefordert, schnell wirksame Maßnahmen für den Schutz des Klimas umsetzen! Lösungsansätze für eine andere Energiepolitik, emissionsarme Mobilität und die Agrarwende existieren, man muss es nur tun! Mehr: https://www.wwf.de/earthhour.

Tags: Klimaschutz