Kulturprogramm

M D M D F S S
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 

Newsletter

Abonnieren Sie den Rathaus-Report als Newsletter.

Freibad

Badesaison vom 26. Mai bis 08. September

 

Öffnungszeiten:

  • Mo. bis Fr. 09:00 bis 20:00 Uhr
  • Sa. und So. 09:00 bis 19:30 Uhr

Bei schlechter Wetterlage darf das Mitarbeiter-Team diese Zeiten auch verkürzen.

 

Das Freizeitvergnügen für die ganze Familie:

  • Abenteuerbecken mit Strömungskanal, Rutschbahn, Wasserfontänen
  • 50 m Schwimmerbecken
  • 1 m und 3 m Sprungbrett
  • Babyplanschbecken
  • große Liegewiese mit schattenspendenden Bäumen
  • Kiosk mit gemütlichen Sitzgruppen
  • Schwimmkurse werden vom Bademeister oder der DLRG angeboten

 

Freibad Groß-Umstadt

Mühlstraße 40 AG
64823 Groß-Umstadt

 

Eintrittspreise

  • Tageskarte 3,00 € (Erw.), 1,50 € (erm.)
  • Zehnerkarte 25,00 € (Erw.), 12,50 € (erm.)
  • Saisonkarte 70,00 € (Erw.), 35,00 € (erm.)
  • Familienkarte 100,00 €

Um 17:30 Uhr beginnt die „happy hour“, der Eintritt kostet dann nur:

  • Tageskarte 2,00 € (Erw.), 1,50 € (Erw. erm.), 1,00 € (Kinder- und Jugendliche)
  • Zehnerkarte 15,00 € (Erw.), 7,50 € (erm.)

Die Warmwasserdusche kostet -,50 € extra.

 

Jahreskarten und Zehnerkarten werden im UmStadtBüro verkauft. Für den Erwerb einer Dauer-/Familienkarte ist für jede Person ein Passbild erforderlich.

Zehner- und Einzelkarten gibt es selbstverständlich auch an der Tageskasse. Dort können die Dauerkarten auch verlängert werden.

 

Ermäßigung erhalten: Kinder und Jugendliche ab 6. Lebensjahr bis vollendetem 17. Lebensjahr, Schüler ab 18. Lebensjahr, Auszubildende, Studenten, Erwerbslose, Schwerbehinderte, Schwerbeschädigte, Leistende des Bundesfreiwilligendienstes bzw. Freiwilligen Sozialen Jahres sowie Erwachsene nach Vollendung des 65. Lebensjahres.

 

Neue Spielgeräte

Im Sommer 2015 hat Bürgermeister Joachim Ruppert gemeinsam mit den beiden Vertreterinnen des Fördervereins, Frau Constance Derer und Arnhild Becker-Boes, mit dem stellvertretenden Bauhofleiter, Uli Fornof und der Vertreterin des Kulturamtes, Sandra Schröbel, die neuen Spielgeräte in Freibad eingeweiht.

Ein 30 Jahre altes Holzspielschiff war dem Untergang geweiht und vom Förderverein abgebaut worden, die Stadt hat in Absprache mit dem Förderverein für rund 8.000,- € neue Spielgeräte beschafft. Die bestanden sogar die Belastungsprobe der Erwachsenen und wurden rasch von den Kindern in Beschlag genommen.