Communities
Facebook

Schriftgröße

Current Size: 100%

Sprachen

Veranstaltungskalender

M D M D F S S
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
 
 
 

Socials

Winzerfest

 

Besuchermagnet für Jung und Alt

Immer am Wochenende am bzw. nach dem 15. September strömen Gäste aus Nah und Fern zur "Odenwälder Weininsel", um das Umstädter Saisonhighlight - das Winzerfest - mitzuerleben. 2012 konnte die Odenwälder Weininsel auf 75 Jahre Winzerfest zurückblicken und hätte damit quasi schon das „Kronjuwelen-Jubiläum“ feiern können. Mit der offiziellen Zählung des Festes wurde jedoch erst 1946 gestartet, so dass in diesem Jahr das 67. Winzerfest in Groß-Umstadt begangen wird.

 

Aus Markttradition hervorgegangen

Marktrecht („Stapelrecht“) gibt es für Groß-Umstadt schon seit 985, für einen Viehmarkt seit 1810. Der Vorläufer des Odenwälder Winzerfestes waren schließlich der „Umstädter Markt“, der seit 1835 begangen wurde, sowie der daraus hervorgegangene „Pferde-, Fohlen-, Fasel- und Zuchtviehmarkt“.

Nachdem das Marktgeschehen 1935 um eine städtische Weinprobe erweitert wurde, war der Grundstein für das Winzerfest gelegt. Laut Gründungsurkunde fand das erste „Odenwälder Winzerfest“ 1937 statt, damals gemeinsam veranstaltet von der Stadt Groß-Umstadt und der NS-Gemeinschaft „Kraft durch Freude“. Im Premierenjahr wurde auf dem Markplatz ein Weindorf mit Zelten gestaltet. Festumzüge gab es 1937 und 1938 und dann wieder ab 1949 bis zum heutigen Tag.

Nach 1946 gab es wieder den „Umstädter Markt“ in Verbindung mit dem Odenwälder Winzerfest. Der Reiter zu Pferd, der heute noch die Plakate des Winzerfestes ziert, war erstmals 1949 zu sehen, entworfen vom Darmstädter Zeichner Hartmut Pfeil.

Bild: Bauernreiter1989 wurde der erste Bauernmarkt des Kreisbauernverbandes Darmstadt-Dieburg in der Georg-August-Zinn-Straße abgehalten, bis 1994 immer am Winzerfest-Samstag. Seit 1995 findet der Bauernmarkt nun eine Woche vor dem Winzerfest auf dem historischen Marktplatz der Odenwälder Weininsel, ab 2000 offiziell im Vorprogramm des Winzerfestes statt.

 

Mit Freunden feiern

Durch das Winzerfest wurden Umstädter Wein und Weinbau auch über die Region hinaus immer bekannter, was sich natürlich auch überaus positiv auf die Besucherzahlen auswirkte, besonders im Bezug auf den Tagestourismus.

Das Winzerfest war für die Groß-Umstädter stets ein entsprechend feierlicher Rahmen, um Verschwisterungen mit anderen Weinstädten zu besiegeln. Den Anfang machte 1966 das französische St. Péray, 1988 kamen Santo Tirso (Portugal) und 2010 schließlich Dicomano (Italien) dazu. Besonders stolz ist man in Groß-Umstadt darüber, dass die Partnerstädte beim Fest der Feste stets vertreten sind und sogar die Traditionen des Umstädter Winzerfestes in ihren Städten übernommen haben.

Ausgeschenkt werden zum Winzerfest grundsätzlich nur der in den Lagen der Odenwälder Weininsel angebauten edlen Tropfen sowie Weine aus den Partnerstädten. Der Ausschank erfolgt seit 1976 in das offizielle Winzerfestglas mit einem Fassungsvermögen von 0,1 Liter. Dieses wird jedes Jahr mit einem neuen Umstädter Motiv herausgegeben, kostet 2 Euro und wird von den Winzerfestbesuchern in einer besonderen Halterung um den Hals getragen.

 

Winzerfest 2014

Das Winzerfest 2014 findet statt am Wochenende von Fr. 19. bis Mo. 22. September, ein Wochenende zuvor (13. und 14. Sept.) gibt es wieder den Bauern- und Flohmarkt, die Energiemesse und die große, öffentliche Weinprobe sowie viele weitere kulturelle Veranstaltungen.