Communities
Facebook

Kulturprogramm

M T W T F S S
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 

Newsletter

Abonnieren Sie den Rathaus-Report als Newsletter.

Rathaus-Report

Literaturtreff

Veröffentlicht am um 11:36 Uhr

Nach der Sommerpause versammelt sich der Literaturkreis wieder am Donnerstag, dem 30. August, zur gewohnten Zeit um 17:00 Uhr im Seniorentreff in der Rodensteinerstraße 1, um über ein literarisches Werk zu sprechen. Die Wahl fiel diesmal auf den Roman „Eine blassblaue Frauenschrift“, der als bedeutendster Roman Franz Werfels eingeschätzt wird. Erstmalig erschien er bereits im Jahr 1941. Durch einen Brief gerät darin das Leben des Protagonisten Leonidas, der zu einem bedeutenden Beamten aufgestiegen war, im Wien der Dreißigerjahre durcheinander.

Landwirtschaft

Veröffentlicht am um 11:32 Uhr

(AGGL) Einige Ackerflächen wurden mit viel Maschinenpower gegrubbt oder gescheibt, jedoch ist aufgelaufenes Ausfallgetreide nirgendwo zu sehen. Nach wie vor ist es viel zu trocken, für eine effektive Stoppelbearbeitung. Die Samenkörner von Ausfallgetreide und Ausfallraps müssen Bodenkontakt haben, damit sie, wenn es endlich einmal regnen sollte, zu einer zügigen Keimung kommen. Bodenfeuchte und Taubildung reichen bei den derzeitigen Temperaturen für eine Keiminduktion nicht aus. Auf keinen Fall dürfen Ausfallgetreide und-raps in tiefere Bodenschichten vergraben werden, da dies die sekundäre Keimruhe nur noch verlängern...

Heißes Wasser statt Schaum

Veröffentlicht am um 11:31 Uhr

Die beiden Kommunen Otzberg und Groß-Umstadt haben sich im Frühjahr auf die Fortsetzung ihrer kommunalen Zusammenarbeit verständigt und jeweils ein Heißwassergerät für die chemiefreie Unkrautbekämpfung im Einsatz.

Bis 2017 gab es ein Heißschaumgerät für beide Bauhöfe. Hier war nicht nur eine gut organisierte Absprache vonnöten, sondern das Gerät selbst erwies sich als reparaturanfällig, was zu längeren Ausfallzeiten führte. Vor Beginn der neuen Vegetationsperiode sollte also eine andere, bessere Lösung her. Man entschied sich für eine deutlich unkompliziertere Technik mit noch besserem Wirkungsgrad und dafür, dass...

„Baumelbank“ am UmStadtBüro

Veröffentlicht am um 11:28 Uhr

Eine sogenannte „Baumelbank“ steht seit Dienstag, den 14. August, am Bahnhofsgebäude direkt vor dem UmStadtBüro. 2 Mitarbeiterinnen haben sie auch gleich ausprobiert und probeweise die Beine baumeln lassen. Sie ist nämlich von der Sitzhöhe so konstruiert, dass durchschnittlich große Menschen tatsächlich aufrecht sitzen und die Beine in der Luft pendeln lassen können.

Aufgestellt haben die neue Bank zwei Mitarbeiter vom städtischen Baubetriebshof, der Stadt geschenkt hat sie der Hersteller, Wilhelm Neff. Der hat schon überall in Groß-Umstadt tolle Bänke und Sitzgruppen aufgebaut, selbstverständlich kommunal...

Tags: UmStadtBüro

Terminal für biometrische Daten

Veröffentlicht am um 11:02 Uhr

Das UmStadtBüro im ehemaligen Bahnhofsgebäude, das Bürgerbüro oder „frontoffice“ der Stadt, das u.a. für Anträge von Ausweisdokumenten zuständig ist, hat einen neuen Mitarbeiter: Das Self-Service-Terminal der Bundesdruckerei.

Mit dem Self-Service-Terminal kann der Antragsteller die Erfassung seiner biometrischen Daten, die er für einen (vorläufigen) Personalausweis, (vorläufigen) Reisepass sowie für Kinderreisepässe benötigt, selbst erfassen. Die digitalen Daten: Lichtbild (Nutzungsgebühr 5 Euro, wird nicht ausgedruckt), Unterschrift und Fingerabdruck stehen der Sachbearbeiterin nach Ablauf des...

Tags: UmStadtBüro

Neues Volkshochschul-Programm im UmStadtBüro

Veröffentlicht am um 14:51 Uhr

Das Programm der Volkshochschule „Herbst 2018“ liegt ab sofort im UmStadtBüro aus. Selbstverständlich kostenlos für alle Bürgerinnen und Bürger, die sich günstig und dennoch qualitativ hochwertig fortbilden wollen. Ebenfalls verfügbar sind die Programmhefte in dem Verwaltungsgebäude der Stadt (Rathaus), im ehem. Amtsgerichtsgebäude, der Sparkasse und der Volksbank, der Stadtbücherei, der Bücherkiste, dem Einkaufslädchen in Heubach, der Bäckerei Heberer in Richen, im Laden “Ums Eck“ in Klein-Umstadt sowie in der Sparkasse Kleestadt.

Bei inhaltlichen Fragen zu den einzelnen Kursen stehen Ihnen...

Tags: VHS

Gymnastik für die „kleinen grauen Zellen“

Veröffentlicht am um 14:48 Uhr

Ganzheitliches Gedächtnistraining  Neuer Kurs in Groß-Umstadt

Um das Einrosten der „kleinen grauen Zellen" zu vermeiden, lädt die Seniorenbeauftragte der Stadt Groß-Umstadt zu einem neuen sechsteiligen Kurs „Ganzheitliches Gedächtnistraining“ ein. Es geht um die Steigerung der geistigen Beweglichkeit mit allen Sinnen: Kurz- und Langzeitgedächtnis, Wahrnehmung, Merkfähigkeit, Konzentration und mehr - mit viel Spaß und ohne Stress.

Immer donnerstags von 09:30 bis 11 Uhr werden vom 23. August bis 4. Oktober in netter Runde abwechslungsreiche Übungen, mündlich oder schriftlich, einzeln...

Neuer Fotobildband von Groß-Umstadt

Veröffentlicht am um 14:46 Uhr

Passend zum 1275-Jahr-Jubiläum und 14 Jahre nach Erscheinen des letzten Fotobildbandes präsentiert die Stadt Groß-Umstadt pünktlich zum Festabend der Jubiläumsfeierlichkeiten einen neuen farbigen Fotobildband „Groß-Umstadt - Portrait einer Stadt“.

Bürgermeister Joachim Ruppert und die Planungsgruppe für die Jubiläumswoche hatten sich entschieden, keine Festschrift zu verfassen, sondern stattdessen einen neuen Bildband mit aktuellen Fotos aufzulegen, ein Buch, das das Groß-Umstadt des Jahres 2018 mit rundum aktuellen Aufnahmen zeigt. Modern gestaltet und dezent betextet ist das 74-Seiten starke Buch im...

Tags: Buchverkauf

„Bundesfreiwilligendienst“ in der Kita und im JUZ

Veröffentlicht am um 14:45 Uhr

Die Stadt Groß-Umstadt hält auch in diesem Jahr mehrere Stellen für den Bundesfreiwilligendienst in städtischen Kinderbetreuungseinrichtungen und im Jugendzentrum bereit. Gesucht sind junge und jung gebliebene Menschen mit vorhandenem Schulabschluss, Führerschein, schneller Auffassungsgabe, ehrlicher Einsatzbereitschaft sowie guter Ortskenntnis und der nötigen Lockerheit angesichts der vielen kleinen täglichen Aufgaben. Denn neben so mancher Hausmeistertätigkeit geht es auch um die enge Zusammenarbeit mit den ErzieherInnen und SozialarbeiterInnen und die Unterstützung bei der Betreuung von Kindern und Jugendlichen - durchaus eine gute...

Tags: BuFDi

Wohin mit Mineraldämmstoffen?

Veröffentlicht am um 14:44 Uhr

Immer wieder erreichen die Stadtverwaltung Anfragen, wo und wie man Mineralwolle-Abfälle entsorgen kann, zumal für den Wertstoffhof Semd keine Genehmigung des Regierungspräsidiums für die Annahme von Glas-/Steinwolle vorliegt.

Fragt man bei unterschiedlichen Entsorgungsstellen an, werden üblicherweise Preise pro Tonne genannt. Nun fallen im privaten Bereich nur geringe Mengen an. Mineralwolle hat ein spezifisches Gewicht von 0,02 t/cbm. Ein Sack mit 50 Litern Volumen wiegt demnach zwischen 1 und 2 kg. Daher ist eine Berechnung nach Tonnage, wie sie im gewerblichen Bereich üblich ist, bei Kleinmengen nicht sinnvoll.

Für die...

Tags: Sondermüll

Bund fördert kommunale Investitionen

Veröffentlicht am um 14:43 Uhr

Neubeschaffung Kehrmaschine und Radlader

Seit einigen Wochen verfügen die Stadtwerke der Stadt Groß-Umstadt wieder über eine neue Kehrmaschine und einen neuen Radlader. Beide Maschinen waren verbraucht und reparaturanfällig, eine Neubeschaffung stand schon länger an. Die allerdings hat der Magistrat so lange hinausgezögert, bis die Förderzusage des Bundes und des Landes Hessen da waren - ein lohnende Wartezeit!

Bund und Land geben den Kommunen im Rahmen des sogenannten Kommunalinvestitionsprogramms (KIP) einen 90%-igen Zuschuss, von dem die Stadt Groß-Umstadt schon mehrfach Gebrauch gemacht hat. Auf dem Foto...

Tags: Bund, Bauhof

Brandgefahr in Feld, Wald und Flur

Veröffentlicht am um 14:41 Uhr

Hier und da hat‘s im Landkreis schon gebrannt, insgesamt 10 Mal bedrohlich in Hessen. Auch die Groß-Umstädter Feuerwehr hatte bereits Einsätze bei einigen Feld- oder Heckenbränden. Hitze und Trockenheit haben die Gefahr von Bränden dramatisch erhöht, die heißen Temperaturen sorgen dafür, dass schon ein kleiner Funke, eine achtlos weggeworfene Zigarettenkippe oder ein erhitzter Gegenstand reicht, um staubtrockene feine Gräser zu entzünden. Sogar einige große Feste mussten wegen zu hoher Brandgefahr abgesagt werden. Bei entsprechendem Wind können auch kleine Brände große Wirkung entfachen.

Bürgermeister Joachim Ruppert legt...

100 Jahre Frauenwahlrecht

Veröffentlicht am um 08:54 Uhr

Das Frauenwahlrecht in Deutschland feiert 100. Geburtstag. Aus diesem Anlass veröffentlicht das Büro für Chancengleichheit des Landkreises Darmstadt-Dieburg in Zusammenarbeit mit der Frauenbeauftragten der Stadt Groß-Umstadt eine Wanderausstellung, die in der Zeit vom 08. bis 16. August in der Kundenhalle der Sparkasse während der üblichen Öffnungszeiten zu sehen sein wird. Die Ausstellung zeigt neben allgemeinen Wahlaufrufen Werbeplakate der verschiedenen Parteien und Vereinigungen und vermittelt einen guten Eindruck vom Zeitgeist und der Atmosphäre der jeweiligen Ära.

Die staatsbürgerliche Gleichstellung wurde den...

Heiße Tage auch im UmStadtBüro

Veröffentlicht am um 16:18 Uhr

Die mediterrane Hitze macht auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie den Kunden im UmStadtBüro und in der KFZ-Zulassungsstelle zu schaffen, denn das ehemalige Bahnhofsgebäude ist nicht ausreichend klimatisiert, um den aktuellen Temperaturen standzuhalten.

Bürgermeister Joachim Ruppert hat dem Fachbereichsleiter zugestanden, an den beiden Nachmittagen mit Öffnungszeiten bis 18:30 Uhr (Di. und Do.) „bei Bedarf“ schon ab 16 Uhr zu schließen. Dies sei im Rahmen der Fürsorgepflicht angemessen, da im Gebäude nachmittags auch schon Temperaturen über 40 Grad gemessen wurden. Das ist sowohl für die Bediensteten als auch...

Exkursion zum Modellbetrieb Hoxhohl

Veröffentlicht am um 09:22 Uhr

Manche Interessenten am Projekt „Solidarische Landwirtschaft“ werden sich noch an den zündenden Vortrag von Vivian Glover im Februar in den Stadthalle erinnern. Damals hat sie ihren Gartenbaubetrieb und die Idee einer solidarischen Landwirtschaft vorgestellt.
Hierbei schließen sich LandwirtInnen bzw. GärtnerInnen und VerbraucherInnen zu einer lokalen Wirtschaftsgemeinschaft zusammen und schaffen einen transparenten, marktunabhängigen und geschlossenen Wirtschaftskreislauf. Sie stehen sich nicht als Kornkurrenten gegenüber, sondern profitieren symbiotisch voneinander. Die LandwirtInnen/GärnterInnen...

Pages