Girl´s + Boy’s Day in der Stadtverwaltung

Der 28. März war wieder einmal ein Tag zum Berufe schnuppern - für Mädchen und natürlich auch für Jungs. Während überall ganz normaler Schulunterricht oder Projektarbeit stattfand, zogen am Girl´s Day zahlreiche Jugendliche ab der 5. Klasse für einen Vormittag in Firmen und Betriebe, um zu lernen, was dort so abläuft. Eigentlich eine Aktion, um ausdrücklich Mädels zu motivieren, einen ihrer Schulbildung angemessenen Beruf, vielleicht auch einen „Männerberuf“ zu ergreifen. Längst ist aber klar, dass beide Geschlechter gleichermaßen gefördert werden müssen.

Also kamen bei der Stadt Groß-Umstadt 27 Jugendliche aus den Klassen 7 bis 9 an, um mal auszuprobieren, wie Berufsalltag so geht, was wichtig ist und worauf es ankommt, wenn man Verantwortung übernimmt und Geld dafür bekommt. Sie waren verteilt auf die Verwaltung, Wasserversorgung und Kitas.

Vier Schüler waren im Rathaus, wo sie von der Ausbildungsbetreuerin Andrea Schickedanz begrüßt und eingewiesen worden sind. Jeweils eingeteilt in zwei Stationen à 1,5 Stunden durften sie die unterschiedlichen Arbeitsfelder kennen lernen, und wenn man den jungen Leuten glauben darf, war es ein eindrucksvoller Tag!

Tags: Girl´s Day