Informationen aus der Landwirtschaft

Logo: AGGL(AGGL) Die Regenfälle der letzten Tage waren ausreichend, um Trockenstress auf unseren Äckern und Wiesen zu vermeiden - allerdings fehlt noch immer Wasser im Unterboden! Die Zuckerrüben sind fast vollständig aufgelaufen und die Aussaat- und Auflaufbedingungen für den Mais sind zurzeit gut. Die Ausbringung von Gülle und Mist zur Maisaussaat ist pflanzenbaulich optimal, verlangt allerdings oftmals ein gerüttelt Maß an Toleranz von den Anwohnern, denn die Ausgasung von Ammoniak führt kurzzeitig zu Geruchsbelästigung – auch wenn die Gülle binnen vier Stunden eingearbeitet wird.

Gut besucht waren die Feldrundgänge, die die AGGL gemeinsam mit den Pflanzenbauberatern vom Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen durchgeführt hat. Die Feldrundgänge dienen dem Wissenstransfer und dem Austausch.

Im Beratungsgebiet ist der erste Schnitt vielfach schon erfolgt. Wo er noch auf dem Halm steht, muss bei stabiler Wetterlage der erste Schnitt erfolgen. Ziel ist es eine gute Silage mit  hohem Nährstoffwert und geringen Trockenmasseverlusten zu bergen. Der richtige Erntezeitpunkt ist wesentlich für einen hohen Nährstoff- und Energiewert und hilft die Grundfutterleistung zu erhöhen. Und bitte nicht zu tief mähen! Im unteren Sprossabschnitt sind die Reservestoffe enthalten, die für einen schnellen Wiederaustrieb dringend gebraucht werden.

Wichtig: Bitte nehmen Sie mit ausreichend Vorlauf vor dem 1. Schnitt Kontakt mit den Jägern auf, damit Zeit bleibt, um das Wild zu vergrämen. Junge Kitze verlassen die Wiesen nicht von alleine, sondern müssen von der Ricke aus dem Feld geführt werden. In Reichelsheim unterstützt die Aktion Rehkitzrettung Landwirtschaft und Hegegemeinschaft  beim Aufsuchen von Kitzen in den hohen Grasbeständen. Freiwillige Helferinnen und Helfer sind jederzeit willkommen. Hunde müssen während der Brut- und Setzzeit angeleint werden und sollten keinen Zutritt zu landwirtschaftlich genutzten Flächen haben.

Weitere Informationen finden Sie auch unter www.aggl-otzberg.de. Bei Fragen steht Ihnen das AGGL Team gerne unter der Telefonnummer 06162 9435-20 zur Verfügung.

Tags: AGGL