Kulturprogramm

M D M D F S S
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 

Norbert Kottmann: Der gerichtete Blick. Der gefasste Ort.

Lichtbildervortrag über eine Pilgerreise durch IsraelLogo: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Auf den Spuren Jesu bereiste der Künstler Norbert Kottmann im Herbst 2017 mit einer Reisegruppe des „Bayrischen Pilgerbüros“ das „Heilige Land“. Kottmann wird in seinem Lichtbildervortrag auf die geschichtliche Entwicklung und Gegenwart Israels aus religiöser und künstlerischer Sicht eingehen und mit zahlreichen Bildern von diesem faszinierenden Land berichten. Von den biblischen Orten Galiläas bis zur politischen Gegenwart Palästinas, vom „Himmlischen Jerusalem“ bis zu der modernen Skyline vonTel Aviv, von der Geburts- bis zur Grabeskirche, wird sich der Vortrag spannen. Die Reise zum „Nabel der Welt“, behandelt vor allem das Phänomen des „Gerichteten Blicks“ und des „Gefassten Ortes“. Die dabei entstandenen künstlerischen Bilder und Aktionen werden Teil des Vortrages sein.

Freitag, 29.10.2021, 19.30 Uhr
Aula des Max-Planck-Gymnasiums

Eintritt frei. Freiticket erforderlich,
buchbar unter www.gross-umstadt.de

Veranstalter: Stadt Groß-Umstadt und Runder Tisch Jüdisches Leben in Groß-Umstadt