Leben in Groß-Umstadt

Feuerwehr

Boris Orth zum stellvertretenden Stadtbrandinspektor gewählt

Boris Orth zum stellvertretenden Stadtbrandinspektor gewählt

Nachdem im letzten Jahr, bedingt durch die Corona-Pandemie, keine Jahreshauptversammlung aller Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Groß-Umstadt durchgeführt werden konnte, fand sie in diesem Jahr am 19. Mai 2022 wieder statt und es wurden die Jahresberichte des vergangenen und des vorvergangenen Jahres präsentiert.

Neben Ernennungen und Beförderungen stand in diesem Jahr die Wahl des stellvertretenden Stadtbrandinspektors (SBI) auf der Tagesordnung. In das Amt wurde Boris Orth gewählt, der damit Florian Frühwein nach über 10 Jahren als stellvertretenden SBI ablöst. Bürgermeister René Kirch gratulierte Boris Orth zur Wahl und freut sich auf die Zusammenarbeit. Bei Florian Frühwein bedankte sich Bürgermeister Kirch für dessen langjähriges Engagement als stellvertretender Stadtbrandinspektor.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung bekam René Kirch als „oberster Feuerwehrmann“ eine eigene Feuerwehrjacke überreicht mit der Aufschrift „Bürgermeister“. Über dieses Geschenk freute sich der Bürgermeister sehr. Er werde zwar nicht der Einsatzabteilung beitreten, dazu fehle die Zeit. Aber er werde immer mal wieder zu Übungen und Einsätzen kommen, um den Kameradinnen und Kameraden zu zeigen, dass er hinter der Feuerwehr steht und sie sich auf seine Rückendeckung verlassen können.

Rund 290 Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner leisten in Groß-Umstadt ehrenamtlich ihren Beitrag zur Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger. Ihnen allen dankte René Kirch: „Beim Autounfall, beim medizinischen Notfall, beim Brand und in vielen anderen Situationen stellen Sie unsere Sicherheit über Ihre Freizeit. Dafür sage ich ‚Danke‘. Diesen Dank spreche ich nicht nur persönlich aus, sondern auch im Namen der gesamten Stadt, die sich jederzeit auf Sie verlassen kann.“